Home / Gesundheit / 3 Tipps: Abnehmen für Anfänger – Wo soll ich bloß starten?

3 Tipps: Abnehmen für Anfänger – Wo soll ich bloß starten?

Beinahe täglich werden neue Konzepte zum Abnehmen vorgestellt. Sei es in Zeitschriften, im Fitnessstudio oder im Internet. Was davon funktioniert wirklich? Für Einsteiger sind diese ganzen Ansätze ziemlich verwirrend. Wir haben es mal, aus unserer eigenen Erfahrung heraus, auf drei wichtige Grundregeln reduziert. Wenn Sie diese beachten, kann die Fettverbrennung beginnen.

3 Tipps: Abnehmen für Anfänger – Wo soll ich bloß starten?

Mehr Wasser & Tee trinken

Wasser mit Geschmack muss sein. Säfte, künstliche Zusätze und eine Reihe von Aromen. Wir sind es gewohnt diese „Gemische“, wie man sie bestenfalls bezeichnen kann, zu trinken. Dabei benötigt unser Körper in erster Linie das reine Wasser. (ohne Kohlensäure) Denn es dient ihm als Transportmittel für die Vitalstoffe. Ebenso wichtig ist es für den Abtransport nicht benötigter Stoffe. Wasser sättigt in gewissem Maß auch und besitzt noch viele weitere Vorteile.

Wasserbedarf berechnen: Hier gilt 30 ml Wasser je kg Körpergewicht. Für eine Frau von 60 kg ergibt dies 1,8 Liter und ein Mann von 80 kg benötigt 2,4 Liter Wasser am Tag. Das sind rein pauschale Angaben. In Abhängigkeit von Arbeit und Sport, kann der Wasserbedarf noch höher liegen. Betrachten Sie diese Faustregeln also als Ihr persönliches Minimum.

Doch auf Dauer schmeckt Wasser einfach langweilig. Vor allem dann, wenn Sie bislang Brause, Orangensäfte & Co getrunken haben. Steigen Sie auf Tee um. Angesichts der schieren Fülle an Inhaltsstoffen, können Sie den Geschmack des Wassers variieren. Außerdem profitieren Sie von so manchen Kräutern.

Nur fallen Sie bitte nicht auf falsche Versprechungen herein. „Fitness-Tee“, „Gute Laune“-Tee und andere Aufschriften, dienen in erster Linie dem Kaufanreizt. Die abgebildete Wirkung müsste im Einzelfall nachgewiesen werden, doch wer macht sich die Mühe schon? Wichtig ist, dass Sie Tee ohne Zucker* trinken. Auch empfehlenswert sind Detox-Tees*, welche Ihre Säure-Basen-Haushalt in Ordnung bringen. Das kann Ihr Vorhaben abzunehmen unterstützen.

14 Tage Detox-Tee Süßholzwurzel zum Aufgießen Detox-Tee für 18-Tage-Kur

Frisch kochen

So viel zum Trinken, aber wie steht es um Ihre Ernährung. Möglichst frisch und naturbelassen zu essen, bildet die Basis für einen gesunden und ausgeglichenen Kalorienbedarf. Und für sich zu kochen macht auch Spaß. Sie können sich zahlreiche Rezepte aus dem Internet heraussuchen. Ob Salate, Gemüsepfannen, Fischgerichte, gesundes Essen muss einfach schmecken. Hier mal auf die Schnelle eine Idee für Ihren nächsten Salat:

Schneiden Sie Gurken, Karotten und etwas Mozzarella in kleine Stücke. Geben Sie alles in eine Schüssel und für das Dressing können Sie zwischen Olivenöl oder etwas Joghurt wählen. Noch mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig ist der frische Salat. Aufwand: Keine 5 Minuten.

Warum frisch und naturbelassen essen/kochen? Sie selbst können bestimmen, welche Zutaten in Ihren Magen gelangen. Somit lassen auch sich die vielen unnötigen Zusatzstoffe vermeiden. Konservierungsstoffe, verstecke Zucker & Co, helfen Ihnen nicht beim Abnehmen.



Mehr Bewegung für die Kalorienbilanz

„Muss ich unbedingt ins Fitnessstudio gehen?“, ist eine der häufigsten Fragen, wenn das Ziel des Gewichtsverlustes gefasst wurde. Generell ist mehr Bewegung immer von Vorteil, denn sie unterstützt Ihre gesunde Ernährung. Wenn Sie den inneren Schweinehund nicht überwinden können, dann hilft Ihnen ein Trainer im Studio dabei. Er schreibt Ihnen auch einen Trainingsplan für die nächsten Wochen auf.

Beginnen Sie mit einem moderaten Training. Ihr Körper muss sich an die zusätzliche Bewegung erst einmal gewöhnen. Dabei ist es fast egal, welche Art von Bewegung Sie bevorzugen. Schwimmen, Fahrradfahren oder einfach nur spazieren gehen. Bringen Sie Ihren Puls auf ein gutes Level und halten Sie die Bewegung für wenigstens 30 Minuten durch. Bspw. werden keine Unterbrechungen beim Spaziergang gemacht.

Wenn Sie Ihrem Wunschgewicht näher gekommen sind, kann auch die Intensität des Trainings erhöht werden. Bis dahin haben Ihre Muskeln entsprechend aufgebaut und können Ihren Körper, insbesondere die Gelenke, besser vor Verletzungen schützen.

Wenn Sie sich voller Enthusiasmus ins Training stürzen, ist oftmals schwerer Muskelkater die Folge. Dieser demotiviert nicht nur, er kann auch ein Anzeichen für ernsthafte Verletzungen sein. Hier mal 3 Tipps gegen schweren Muskelkater in einem Video verpackt:

Realistische Ziele setzen

Abschließend sei gesagt, dass Sie sich beim Abnehmen Zeit lassen und realistische Ziele setzen sollten. Ein Ansatz zwischen 0,5 kg und 1 kg die Woche ist gesund. Bedenken Sie, dass sich Ihr Körper auf das geringere Gewicht einstellen muss. Natürlich fällt ihm mit der Zeit alles leichter, aber es stellt trotzdem eine Umgewöhnung für Ihren Organismus dar.

Wenn zu Beginn mehr als 1 kg die Woche purzelt, ist das ebenfalls kein Grund zur Panik. Durch mehr Bewegung und gesünderes Essen, sowie das Trinken von Wasser und Tees, kommt es zu einem „Aufwecken“ Ihres Stoffwechsels. Ihre Verdauung verbessert sich und Ihre Muskeln benötigen mehr Energie als früher. Nach einigen Wochen stellt sich Routine ein und das Abnehmen verlangsamt sich.

Bleiben Sie einfach am Ball und denken Sie langfristig. Eine Umstellung Ihrer Gewohnheiten braucht Zeit und sollte in viele kleine Schritte unterteilt werden. Beginnen Sie bspw. mit der Umstellung Ihres Frühstücks und das Sie pro Tag einen 20-minütigen Spaziergang einplanen. Belesen Sie sich in der Zwischenzeit zum Thema Abnehmen. Je mehr Sie über gesunde Ernährung und das Gewicht verlieren wissen, desto besser können Sie Ihre persönliche Situation zu jeder Zeit einschätzen.



About Marvin

Ich schreibe beruflich wie privat leidenschaftlich gern Ratgeber aller Art. Wir alle haben Wissen zu teilen und das hier ist meine Plattform dafür. :)

Das solltest du gelesen haben:

Die perfekte Hausapotheke - Tipps & Checkliste

Die perfekte Hausapotheke – Tipps & Checkliste

Eine gute Hausapotheke besteht mehr als nur aus einem Satz verschieden großer Pflaster. Sinn und ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.