Home / Gesundheit / 7 Wirkungsweisen vom Granatapfel – Superfood-Check

7 Wirkungsweisen vom Granatapfel – Superfood-Check

Produkte mit Granatapfel* kommen meist zur Weihnachtszeit aus der Versenkung wieder hervor, sei es in Form von Tee, Joghurt, Schokolade oder Saft. Doch die blutrote Frucht schmeckt nicht nur lecker, sie hat es vor allem gesundheitstechnisch wirklich in sich. Neben dem hohen Vitamin C Gehalt, der uns, gerade in der kalten Jahreszeit, vor Erkältungen schützt, steckt der Granatapfel voller gesundheitsfördernder Geheimnisse.

Granatapfel © kovaleva_ka
Granatapfel © kovaleva_ka (fotolia.com)

Polyphenole für ein starkes Immunsystem

Polyphenole sind sekundäre Pflanzenstoffe, die Obst und Gemüse den Geschmack, die Farbe und den Geruch verleihen. Aufgrund ihrer antioxidativen Wirkung schreibt man den Polyphenolen einen positiven Effekt auf die Gesundheit zu. Als Radikalfänger können die in Granatäpfeln enthaltenen Polyphenole dabei helfen, die Zellen zu schützen und das Immunsystem zu stärken.

Granatapfel gegen Bluthochdruck

Bevor man bei einem zu hohen Blutdruck auf blutdrucksenkende Medikamente zurückgreift, sollte versucht werden, das gesundheitliche Problem auf natürlichem Wege in den Griff zu bekommen. Durch den regelmäßigen Genuss von Granatapfelsaft, der Vermeidung von Stress und einer ausgewogenen Ernährungsweise kann es zur Stabilisierung der Blutwerte kommen – ganz ohne Nebenwirkungen, wie sie von Arzneimitteln zu erwarten sind. Gibt der Arzt sein „Go“, steht einem vorläufigen Versuch nichts im Wege.



Granatapfel für ein gesundes Herz

Da der Saft aus Granatäpfeln* dazu beitragen kann, dass selbst die Cholesterinwerte gesenkt werden, werden zeitgleich die Blutgefäße auf natürliche Art und Weise „gereinigt“. Bei regelmäßigem Verzehr, kann der Granatapfel somit ein gesundes Herz-Kreislauf-System positiv beeinflussen.

Granatäpfel – gegen Abgeschlagenheit und Erschöpfung

Neben zahlreichen Vitaminen und vielen weiteren wichtigen Nährstoffen, kann der Verzehr von frischem Granatapfelsaft sowie der Kerne in Pulverform Erschöpfungszustände und Abgeschlagenheit minimieren. Die belebende Frucht wirkt vitalisierend und erfrischend, auf Körper und Geist. Durch den regelmäßigen Konsum von Produkten, die Granatapfel enthalten, können Vitalität und Wohlbefinden langfristig gesteigert und alltägliche Aufgaben wieder leichter bewältigt werden.

Während der Wechseljahre

Frauen jenseits der 40 kennen das Problem: Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen und viele weitere körperliche sowie seelische Veränderungen machen einem das Leben schwer. Um gegenzusteuern helfen oft nur hormonelle Präparate, die die Symptome während dieser schweren Zeit etwas lindern. Mittlerweile schwört man jedoch auf die zusätzliche Einnahme von Granatapfel-Produkten, die die Beschwerden auf natürliche Weise lindern können. Um etwaige Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu vermeiden, sollte der Verzehr von Granatäpfeln in Form von Saft, Pulver oder frisch zubereitet vorher mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden.

Antibiotika adé!

Bereits die Asiaten wussten, wie wirkungsvoll die Inhaltsstoffe des Granatapfels sein können. Sie setzten ihn aufgrund seiner antibiotischen Wirkung gegen chronische Entzündungen ein und verwendeten ihn zur unterstützenden Wundheilung. Entsprechende Produkte bieten auch heute noch die Möglichkeit, bestimmte Entzündungen und Verletzungen auf ganz natürlichem Wege zu heilen und die Beschwerden zu lindern. Besprechen Sie Ihr Vorhaben am besten mit einem Arzt, denn nicht in allen Bereichen ist eine alternative Behandlung mit Granatapfel ratsam.



Granatapfel zur äußeren Anwendung

Nicht nur von innen kann der Körper mit Granatapfel nachhaltig unterstützt werden. Entsprechende Pflegeprodukte mit Granatapfel-Extrakt sorgen auch für ein gesundes Hautbild sowie kräftiges Haar.

Worauf man beim Kauf von Granatapfel-Produkten achten sollte

Wichtig ist vor allem, beim Kauf auf die Qualität zu achten. Ausschließlich mit hochwertigen Produkten, am besten mit Bio-Siegel, werden bestmögliche Ergebnisse erzielt. Wer sich zudem außerhalb der Granatapfel-Saison etwas Gutes tun möchte, kann auf hilfreiche Nahrungsergänzungsmittel auf Naturbasis zurückgreifen, die reichlich Vitamin C und Extrakte des Granatapfels enthalten.

Granaprostan ferment Granatapfel Entkerner Granatapfel-Extrakt

About Marvin

Ich schreibe beruflich wie privat leidenschaftlich gern Ratgeber aller Art. Wir alle haben Wissen zu teilen und das hier ist meine Plattform dafür. :)

Das solltest du gelesen haben:

Ginkgo-Ratgeber: Herkunft, Wirkungsweise & Produkte

Ginkgo-Ratgeber: Herkunft, Wirkungsweise & Produkte

Egal ob man ihn nun „Ginko“ oder „Ginkgo“ schreibt, gemeint ist damit in beiden Fällen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.