Home / Garten / Den Holzzaun richtig pflegen

Den Holzzaun richtig pflegen

Auch wenn das Wetter aktuell nur selten darauf hindeutet, geht es mit steilen Schritten auf den Sommer zu. Zeit also, den Garten nach ein paar harten Wintermonaten wieder in seiner alten Pracht erstrahlen zu lassen. Neben der Wiese und den Blumen mussten gerade die Holzzäune in den Wintermonaten viel Regen und Schnee aushalten und bedürfen einer Generalüberholung. Doch wie muss ein Holzzaun gepflegt werden, um wie neu zu wirken?

Holzzaun streichen und pflegen Tipps

Pilze, Moose und Insekten aufgrund von Feuchtigkeit

Vor allem Feuchtigkeit, Temperaturwechsel und UV-Licht machen den Holzzäunen über das Jahr verteilt zu schaffen. Die unterschiedlichen Witterungsbedingungen beschädigen das Holz und bieten einen Nährboden für Insekten, Pilze und Moose, die das Holz morsch und faul werden lassen. Deshalb bedarf es einer regelmäßigen Pflege.

Für alle, denen die Pflege des Sichtschutzzauns zu viel Arbeit ist, gibt es diverse Alternativen aus den unterschiedlichsten Materialien. Unter https://www.bambus-discount.com/sichtschutzzaun-rankgitter-c-21.html finden sich beispielsweise Zäune aus Bambus, Aluminium und Plastik wieder.



Lack oder Lasur zur Pflege?

Wer allerdings nicht auf seinen Sichtschutzzaun aus Holz verzichten möchte, hat den geringsten Arbeitsaufwand mithilfe einer Lackierung. Um Insekten und andere Einflüsse vom Zaun fernzuhalten, bedarf es alle vier Jahre lediglich einer Auffrischung. Durch den Lack wird das Holz effektiv vor Witterungseinflüssen geschützt.

Bei einer Lasur sieht man die Maserung des Holzes besser als bei einer Lackierung, da sie im Gegensatz zum Lack nicht deckend wirkt. Stark schützend ist sie dennoch. Hierbei wird zwischen der Dünnschicht- und der Dickschichtlasur unterschieden. Wie der Name schon sagt, deckt die eine Lasur dicker als die Andere. Das wirkt sich vor allem auf den Zyklus der Schichterneuerung aus. Während die Dünnschichtlasur jährlich erneuert werden muss, reicht bei der Dickschichtlasur eine zweijährige Auffrischung. Zudem kann zwischen den unterschiedlichen Lasurtypen variiert werden.

Vor der Lackierung gründlich reinigen

Nachdem sich für eine der beiden Lösungen zur Holzpflege entschieden wurde, sollte zunächst der Zaun oder Sichtschutz gereinigt werden. Zu empfehlen ist die Nutzung eines Hochdruckreinigers, da dieser die Moosanlagerungen am gründlichsten und schnellsten entfernt. Natürlich hilft auch eine Drahtbürste, mit der das Reinigen lediglich länger dauert. Im Anschluss ist es wichtig das Holz auf faule Stellen zu untersuchen und diese vorsichtig zu entfernen. Auch absplitternde Farbe sollte gründlich entfernt werden. Anschließend muss das Holz ausgiebig trocknen, ehe mit der Lackierung oder Lasur begonnen wird.




Um einen Holzzaun im alten Glanz erstrahlen zu lassen, bedarf es also maximal einer einjährigen Erneuerung der Lasur oder Lackierung. Ein kleiner Aufwand, der das Ergebnis Wert sein sollte!

Für den geringeren Aufwand gibt es dennoch ansehnliche Alternativen.

About Marvin

Ich schreibe beruflich wie privat leidenschaftlich gern Ratgeber aller Art. Wir alle haben Wissen zu teilen und das hier ist meine Plattform dafür. :)

Das solltest du gelesen haben:

Gartenmöbel Ratgeber (flickr.com @ on1stsite)

Ratgeber Gartenmöbel kaufen: Material, Formen & mehr

Gartenmöbel sind eine nicht ganz günstige Angelegenheit und daher sollte der Kauf auch gut überlegt ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.