Home / Reisen / Englisch-Sprachreisen: 10 Länder aus denen man auswählen kann!

Englisch-Sprachreisen: 10 Länder aus denen man auswählen kann!

Englisch-Sprachreisen gehören fest in den Berufs- und Schulalltag dazu. Die Sprache zu kennen, ist inzwischen ganz einfach ein Muss. Deswegen stellt sich oft die Frage welche Länder überhaupt für eine Englisch Sprachreise in Frage kommen? Hier haben wir eine Liste mit den 10 Ländern zusammengestellt, die für eine Englisch-Sprachreise in Frage kommen.

Englisch-Sprachreisen: 10 Länder aus denen man auswählen kann!

10 Destinationen die für eine Englisch-Sprachreise in Frage kommen!

1. England

Wenig überraschend fängt die Liste mit dem Mutterland der englischen Sprache an. Die Vor- und Nachteile einer Sprachreise nach England sind schnell erklärt. Städte wie Oxford, Cambridge, London, Brighton und Eastbourne bieten das größte Angebot an verfügbaren Sprachschulen an. Besonders Cambridge ist aufgrund des Cambridge Zertifikats, welches oft für englischsprachige Studiengänge oder Arbeitsstellen eine Voraussetzung ist beliebt. Der einzige Nachteil ist der Preis einer englisch Sprachreise in England. Die Flüge sind zwar günstig, dafür sind die Preise für alle anderen Dienstleistungen in England höher.

2. USA

Amerika ist das größte englischsprachige Land der Welt. Das in den USA gesprochene Englisch entwickelt sich zudem immer mehr zum Standard – nicht nur durch Film und TV. Ein Sprachreise in die USA ist jedoch aufgrund der hohen Kosten für den Hin- und Rückflug deutlich teurer als in anderen Destinationen. Eine Spezialität der USA ist ein Highschool Exchange Year, in dem du ein ganzes Jahr lang Gelegenheit hast die USA und die englische Sprache besser kennen zu lernen.



3. Malta

Die kleine Mittelmeerinsel vergessen viele Sprachreisende bei ihrer Suche nach einer Destination. Malta war mehr als 150 Jahre lange eine englische Kolonie. Deswegen ist Englisch auch eine der beiden Amtssprachen auf Malta. Die Vorteile von Malta im Gegensatz zu allen anderen Destinationen sind: die kurz Flugzeit, günstige Flüge und die Preise auf Malta. In Geschäften, Restaurants und Bars liegt das Preisniveau rund 30% unter dem Deutschen. Dazu kommt, dass Malta für Sprachreisende trotz seiner kleinen Fläche interessante Orte bietet. Vergessen sollte man auch nicht das perfekte Badewetter auf Malta, von April bis Oktober.

4. Südafrika

Auch Südafrika gehört zu den englischsprachigen Ländern. Das Land am Südende von Afrika ist mit Sicherheit eine der exotischsten Destinationen für eine Sprachreise. Besonders im Winter ist Südafrika empfehlenswert, da dann Sommer auf der Südhalbkugel ist. Kapstadt ist übrigens in Südafrika die beliebteste Destination für Sprachreisen.

5. Irland

Die grüne Insel Irland ist mit ihren Klippen und der Hauptstadt Dublin ein interessantes Reiseziel. Dazu kommt natürlich noch die Landessprache Englisch. Das macht auch Irland zu einem guten Reiseziel für eine Englisch Sprachreise. Die Flugzeit ist kurz und das Land ist interessant. Alleine das Wetter im Winter und Herbst ist ein Argument gegen Irland. Dazu kommt dann vielleicht noch der irische Akzent, aber den spricht man in den Sprachschulen sowieso nicht.

6. Kanada

Kanada ist nach den USA und England das drittgrößte englischsprachige Land. Hier gellten dieselben Dinge wie für die USA: der Preis für Flüge ist hoch, dafür gibt es in Kanada sehr viel zu sehen. Ein ganz klar hochinteressantes Reiseziel.



7. Schottland

Edinburgh, die Highlands, Braveheart, Harry Potter, Loch Ness und Englisch Sprachreisen! Das passt perfekt zusammen. Einzig und alleine an den lustigen schottischen Dialekt muss man sich gewöhnen.

8. Australien

Einmal um die halbe Welt fliegen um Englisch zu lernen? Warum nicht? Sprachreisen kombinieren viele Reisende mit einem Work and Travel Aufenthalt in Australien, um dadurch den Kontinent besser kennen zu lernen.

9. Neuseeland

Der wohl abgelegenste Ort um Englisch zu lernen ist Neuseeland. Dafür erwartet Sprachreisende eines der außergewöhnlichsten Länder der Welt mit unglaublich offenen und freundlichen Einheimischen. Aber auch abgesehen von Englisch, hat Neuseeland einiges zu bieten: türkisblaues Meer auf der Nordinsel, Vulkane und Skigebiete auf der Südinsel und natürlich viele spannenden Sehenswürdigkeiten.

10. Hong Kong, Sungapur, Barbados, …

Eine der Amtssprachen in den ehemaligen, britischen Kolonien ist Englisch. Deswegen sind Hong Kong und Singapur in Asien beliebte Reiseziele für Englisch Sprachreisen. Dasselbe gilt für Inseln wie Barbados im Atlantischen Ozean. Organisierte Sprachreisen zu diesen Destinationen findet man aus Deutschland leider selten. Diese kann man jedoch mit Sprachschulen vor Ort direkt organisieren und braucht dazu noch den Flug.



About Marvin

Ich schreibe beruflich wie privat leidenschaftlich gern Ratgeber aller Art. Wir alle haben Wissen zu teilen und das hier ist meine Plattform dafür. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.