Home / Haus/Bauen / Hauskauf 2017 – welche Themen sind vor der Immobilienfinanzierung zu klären?

Hauskauf 2017 – welche Themen sind vor der Immobilienfinanzierung zu klären?

Wer im Jahr 2017 plant, ein Haus zu kaufen, sollte sich über das Internet darüber informieren, was alles im Vorfeld zu klären ist. Grundsätzlich ist es derzeit aufgrund des sehr niedrigen Zinsniveaus ohne Probleme möglich, einen Kredit über eine lange Laufzeit zu attraktiven Konditionen aufzunehmen. Dennoch muss dieser Kredit bezahlt werden und im Notfall muss eine Anschlussfinanzierung auf die Beine gestellt werden. Daher ist es wichtig, dass im Vorfeld geprüft wird, welche Kreditsumme maximal aufgenommen werden kann, wenn ein Eigenheim gekauft werden soll.

Hauskauf 2017 @ psiaki (flickr.com)
Hauskauf 2017 @ psiaki (flickr.com)

Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Bevor ein Haus besichtigt und eventuell gekauft wird ist es wichtig, sich darüber zu informieren, was überhaupt finanziell möglich ist. Dazu sollte jeder Interessent erst einmal prüfen, welche Summe er monatlich verdient und welche Ausgaben anfallen. Wichtig ist es, dass alle regelmäßigen Ausgaben erfasst werden, die zu bezahlen sind. In der Regel kann dies anhand der monatlichen Kontoauszüge schnell geprüft werden. Diese geben eine sehr gute Auskunft darüber, was alles zu bezahlen ist. Die nachfolgende Liste kann ebenfalls dabei helfen, die Ausgaben zu erfassen:

  • Miete
  • Nebenkosten (Strom / Gas / Öl / Wasser)
  • KFZ Nutzung (Treibstoff / Ersatzteile / Verschleißteile)
  • Internet und Telefonkosten
  • GEZ Gebühren
  • Ausgaben für Hobbies (z.B. Reiten, Sportverein)
  • Ausgaben für Vereine und Abonnements
  • Ausgaben für Bekleidung und Nahrungsmittel

Die monatlichen Ausgaben sind in jedem Haushalt unterschiedlich hoch und es ist gar nicht so leicht, sich einen Überblick zu verschaffen. Es ist daher wichtig, dass darauf geachtet wird, dass die Kosten über einen längeren Zeitraum analysiert werden. Fakt ist, dass im Internet Vergleichstabellen und Infotabellen dabei helfen können, die Ausgaben im Blick zu halten und nichts zu vergessen.



Unregelmäßige Ausgaben bei der Haushaltsführung beachten

Neben den regelmäßigen Ausgaben ist es wichtig, dass auch die unregelmäßigen Ausgaben berücksichtigt werden. Das bedeutet im Detail, dass zum Beispiel die Kosten für eine neue Waschmaschine, für Geburtstagsgeschenke, für Autoreifen sowie z.B. für einen Urlaub kalkuliert werden und als jährliche Pauschalsumme mit in die Rechnung eingebracht werden.

Wer alle Ausgaben notiert hat und weiß, was er im Monat netto verdient, kann jetzt ausrechnen, welche Summe ihm zur Finanzierung eines Hauses bleibt. In der Regel kann diese Summe eingesetzt werden, um einen Kredit zu tilgen.

Wichtig: Welche Nebenkosten erwarte ich bei einem Haus?

Bevor ein Haus gekauft wird und festgelegt wird, wie hoch die monatlichen Nebenkosten sein dürfen ist es wichtig, dass beachtet wird, dass ein Haus in der Regel höhere Nebenkosten mit sich zieht, als es bei einer Wohnung der Fall sein kann.

In der Praxis fallen zum Beispiel Grundsteuer sowie Gebühren für Abwasser, Müllabfuhr oder Straßenreinigung an, die bei einer Mietwohnung nicht anfallen würden. Ebenso muss beachtet werden, dass bei einem Haus was die Heizung und den Stromverbrauch angeht mit höheren Werten gerechnet werden kann, als es bei einer meist kleineren Wohnung der Fall ist.



Wie bekomme ich ein Gefühl für den Hauskredit?

Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie ein Hauskredit aussehen kann und welche Summen mit diesem bezahlt werden können ist es ratsam, einen Kreditrechner aus dem Internet zu nutzen. Dieser hat den großen Vorteil, dass er sehr leicht bedient werden kann. Neben dem Kaufpreis für ein Haus ist es wichtig, dass eingetragen werden muss, wie viel Eigenkapital vorhanden ist und wie hoch die monatliche Rate sein kann.

Tipp zur monatlichen Ratenhöhe: Gerade zu Beginn ist es wichtig, dass der Hauskredit so gestaltet wird, dass die Raten problemlos gezahlt werden können. Es ist zu empfehlen, die Ratenhöhe etwas niedriger zu wählen und z.B. am Ende des Jahres wenn möglich eine Sondertilgung zu nutzen, wenn noch Kapital liquide ist.

Grundsätzlich sind Sondertilgungen eine wichtige Maßnahme, um einen Kredit schneller und effizienter abzubezahlen. Es ist anzumerken, dass bei einer Kreditlaufzeit von 10 bis 15 Jahren meist nicht das komplette Haus abbezahlt werden kann. Wer weiß, dass es Sondertilgungen gibt, sollte auch berechnen, wie schnell das Haus abbezahlt ist, wenn diese genutzt werden. Das bedeutet, dass z.B. Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld oder Sonderzahlungen (Prämie / Boni) genutzt werden können, um das Darlehen für den Hauskredit deutlich schneller abzubezahlen.

In der Praxis sind es meist 5% der Kreditsumme, welche einmal im Jahr als Sondertilgung gebührenfrei zusätzlich abbezahlt werden können. Wer eine Kreditsumme in Höhe von 150.000 Euro aufgenommen hat, kann also jedes Jahr 7.500 Euro im Rahmen einer Sondertilgung bezahlen.



About Marvin

Ich schreibe beruflich wie privat leidenschaftlich gern Ratgeber aller Art. Wir alle haben Wissen zu teilen und das hier ist meine Plattform dafür. :)

Das solltest du gelesen haben:

Ratgeber Putzen im Haushalt (flickr.com @ WalkingGeek)

Ratgeber Putzen im Haushalt – Häufige Probleme lösen

In diesem Ratgeber behandeln wir die typischsten Herausforderungen beim Putzen im Haushalt. Sie erfahren von ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.