Home / Geld / Wie stellt man richtig einen Antrag für einen Kleinkredit?

Wie stellt man richtig einen Antrag für einen Kleinkredit?

Kleinkredite sind populär, denn die Beantragung verläuft vergleichsweise einfach und diese Kreditform wird gerne dazu genutzt, kurzfristige finanzielle Engpässe auszugleichen. Auch für kleinere Anschaffungen kann der Kleinkredit wunderbar benutzt werden, zumal die Auszahlung des Geldes sogar innerhalb weniger Stunden erfolgen kann. Wie die Beantragung abläuft und was man dabei beachten muss, verraten die folgenden Zeilen.

Mann rechnet den Kleinkredit durch
Der Antrag für einen Kleinkredit ist im Handumdrehen gestellt und auch die Auszahlung verläuft schnell und einfach. Bildquelle: okcm – 674983831 / Shutterstock.com

Antrag kommt nicht ohne Übersicht der Einnahmen und Ausgaben aus

Kleinkredite sind praktisch, erlauben sie es doch, sich kurzfristig fremdes Geld zu beschaffen, das man im Anschluss praktisch zur freien Verfügung hat. Während Kleinkredite im Wirtschaftsleben meistens nicht einen Betrag von 3000 Euro überschreiten, sind sie per Definition sogar bis zu einer Grenze von 10.000 Euro möglich. Einen Kleinkredit kann man heutzutage auf gewissen Seiten im Netz bekommen. Wer sich für ein solches Darlehen entschieden hat, kann den Kleinkreditantrag hier stellen. Viele Personen fragen sich völlig zurecht, welche Unterlagen sie überhaupt einreichen müssen, damit es bei der Bearbeitung des Antrages zu keinerlei unnötigen Verzögerungen kommt.

  • Übersicht über die Einnahmen
  • Übersicht über die Ausgaben

Die Bank, die Ihnen den Kredit im Idealfall gewähren wird, kann sich bei der Bonitätsprüfung nicht ausschließlich auf Ihre gemachten Angaben verlassen. Deshalb benötigt sie aktuelle Nachweise darüber, welche Summe monatlich eingenommen und welche ausgegeben wird. Daraus muss sich dann bei Verrechnung ein ausreichender Überschuss ergeben, der für die Rückzahlung des gewährten Kredites verwendet werden kann. Im Übrigen hängt nicht nur an diesem Punkt die Art und Zahl der geforderten Dokumente auch stark von der jeweiligen Bank ab.

Vorlage von Gehaltsabrechnungen ist bei Anbietern nicht entbehrlich

Mann hält Geldscheine in seiner Hand.
Wieviel Geld ein Antragsteller im Monat verdient, muss er mittels der Vorlage von aktuellen Gehaltsabrechnungen nachweisen. Bildquelle: Mckyartstudio – 534188788 / Shutterstock.com

Mindestens genauso wichtig wie die Auskunft über monatliche Einnahmen und Ausgaben ist auch der Nachweis über das Monatseinkommen. Je nach Person des Antragstellers macht dieses nur einen Teil der monatlichen Einnahmen aus oder besteht komplett daraus. Insofern deckt sich dann dieser Teil mit der vorhergehenden Auskunft über die Einnahmen. Wie viele Gehaltsnachweise Antragsteller bringen müssen, ist wiederum sehr unterschiedlich. In aller Regel werden jedoch diejenigen der letzten zwei bis drei Monate ausreichen, um sich ein entsprechendes Bild zu machen. Natürlich beantragen bisweilen auch Selbständige und Freiberufler Kredite, wobei hier der Nachweis über das Einkommen anders abläuft. Hier kann die Vorlage folgender Dokumente gefordert werden:

  1. Bilanz
  2. Gewinn- und Verlustrechnung
  3. Aktueller Steuerbescheid

Besonderheiten gelten auch in dem Fall, dass ein Rentner einen Kreditantrag stellt. Dieser muss dann dem Antrag nämlich noch einen gültigen Rentennachweis beifügen.

Auch die Vorlage von Kontoauszügen ist heutzutage Gang und Gäbe

Keinesfalls fehlen dürfen bei einem Kreditantrag auch Kontoauszüge. Je nach Bank werden hier weniger oder mehr dieser Papiere verlangt. Auch diese dienen jedoch noch einmal als Nachweis über diejenigen Angaben, die man schon ganz am Anfang des Kreditantrages im Rahmen der Einnahmen und Ausgaben gemacht hat. Die Kontoauszüge dienen dem Kreditinstitut also letzten Endes als Hilfestellung zur Beurteilung, ob eine pünktliche Rückzahlung wahrscheinlich ist. Hat man als Verbraucher alle erforderlichen Unterlagen zusammengesucht, muss man diese per Postident-Verfahren an die Bank schicken. Sind die Unterlagen bei der Bank angekommen, werden diese umfassend auch hinsichtlich ihrer Plausibilität geprüft:

  • Die angeforderte Kreditsumme muss zum eigenen finanziellen Spielraum passen
  • Auch bei der Laufzeit und der Höhe der Rate sollte ein Gespür für den monatlichen Überschuss vorhanden sein

Sehr gut fährt man damit, wenn man als Verbraucher nicht immer, wenn es finanziell einmal enger wird, einen Kleinkredit beantragt. Hat man nämlich permanent nicht genügend Geld zur Verfügung, so wird dies die Inanspruchnahme eines Kleinkredites auch nicht ändern. Im Gegenteil würde diese dann dazu führen, dass man den ersten Schritt in Richtung gefährlicher Schuldenfalle geht.

Wie stellt man richtig einen Antrag für einen Kleinkredit?
5 (100%) 1 vote

About Marvin

Ich schreibe beruflich wie privat leidenschaftlich gern Ratgeber aller Art. Wir alle haben Wissen zu teilen und das hier ist meine Plattform dafür. :)