Home / Haus/Bauen / Nachhaltige Strohhalme für einen besseren Umweltschutz

Nachhaltige Strohhalme für einen besseren Umweltschutz

Was wäre ein Cocktail im Urlaub ohne einen Strohhalm? Auch Shakes lassen sich mit den dünnen Röhren aus Gläsern und Bechern leichter trinken und sorgen für ein besonderes Geschmackserlebnis. Zudem können mit einem Strohhalm Flüssigkeiten von Kindern leichter aufgenommen werden, da große Becher und Gläser nicht auf kleine Kindermünder ausgerichtet sind. Strohhalme werden jedoch meist aus Kunststoff gefertigt und sind ein großes Problem beim Recyceln. Jährlich wird durch Plastikstrohhalme sehr viel Müll produziert, der die Umwelt belastet, jedoch durch passende Alternativen vermieden werden kann. Eine gute Lösung für das Umweltproblem mit Kunststoff ist die Verwendung nachhaltiger Strohhalme, die das Müllvolumen reduzieren und somit die Natur entlasten. 

Nachhaltige Strohhalme für einen besseren Umweltschutz

Aus welchen Materialien bestehen nachhaltige Strohhalme?

Aus vielen unterschiedlichen Materialien lassen sich nachhaltige Strohhalme online oder auch in Supermärkten vor Ort kaufen. Besonders edel und stabil zugleich sind nachhaltige Strohhalme aus Metall, die in gerader und abgeknickter Form erworben werden können. Als Set verfügbar, werden die Strohhalme aus Edelstahl oder Aluminium oft mit einer passenden Reinigungsbürste angeboten, mit der man die Trinkhalme leicht von Schmutz befreien kann. Strohhalme aus Metall lassen sich nicht nur immer wieder verwenden, sondern bilden auch keinen Rost und können ohne Bedenken in der Tasche transportiert werden. Weitere nachhaltige Strohhalme lassen sich aus Glas kaufen. Dank der glatten Oberfläche kann man damit so angenehm wie aus einem Glas trinken. Allerdings sind gläserne Strohhalme nicht bruchfest und nur bedingt für die Mitnahme geeignet. Besonders natürlich sind nachhaltige Strohhalme aus Schilf, Stroh oder Bambus. Zwar haben diese Modelle eine nicht all zulange Lebensdauer, können aber zu 100 Prozent ökologisch recycelt werden. Weniger verbreitet sind Strohhalme aus Papier, die meistens nur einmalig verwendet werden können. Anders als Modelle aus Plastik können diese Halme jedoch besser recycelt und für neue Produkte wiederverwendet werden.

Welche Vorteile bieten nachhaltige Strohhalme für den Verbraucher?

Nachhaltige Strohhalme sind eine sinnvolle Lösung für Mensch und Umwelt. Der Plastikmüll wird durch die wiedereinsetzbaren Trinkhalme klein gehalten und auch der CO2-Ausstoß wird dank einer reduzierten Müllverbrennung gemindert. Des Weiteren sparen nachhaltige Strohhalme bares Geld ein, da man sie mehrmalig nutzen und für mehrere Events verwenden kann. Auch der Hausmüll wird nicht so schnell voll, da sich nachhaltige Strohhalme in Bio- oder Altpapiertonnen entsorgen lassen. Ebenso wird die Umwelt entlastet, da auf die Produktion und Verarbeitung von Kunststoffen verzichtet wird. Damit sind nachhaltige Strohhalme die Zukunft bei einer umweltschonenden Lebensweise.

Essbare Strohhalme: Nachhaltigkeit mit Genuss

Ein innovatives Produkt sind essbare Strohhalme, die beispielsweise aus Apfeltrester, einem Reststoff aus der Apfelsaftproduktion, hergestellt werden. Etwa eine Stunde hat man Zeit, um damit ein Getränk zu genießen, bevor sich das Material langsam auflöst. Nach der Nutzung lassen sich die nachhaltigen Strohhalme mit Apfelgeschmack einfach aufessen und werden vom eigenen Körper biologisch recycelt. Essbare Strohhalme haben den Vorteil, dass sie nicht gereinigt werden müssen und trotzdem eine ausreichende Stabilität besitzen, um transportiert werden zu können. Dank der Beimischung von Stevia haben die Halme ferner einen süßlichen Geschmack, der das Trinken von Wasser sehr angenehm macht. Auch für Partys sind die ökologischen Halme für Gäste gut geeignet.

Nachhaltige Strohhalme für einen besseren Umweltschutz
Bewerten Sie diesen Beitrag.