Home / Garten / Träume in Grün – Was kosten Investitionen im Garten?

Träume in Grün – Was kosten Investitionen im Garten?

Der eigene Garten ist ein Stück Lebensqualität. Sein Erholungswert ist unbezahlbar. Wenn man den Blick über sein eigenes grünes Reich schweifen lässt, fällt einem immer etwas ein, was man anders oder umgestalten möchte. Die Natur beflügelt die Kreativität. Was kosten Investitionen im Garten in Deutschland? Hierbei geht es nicht nur im die Realisation eigener Wünsche. Der Zustand und Komfort des Gartens wertet die gesamte Immobilie auf.

Träume in Grün - Was kosten Investitionen im Garten?

Investitionen mit garantiertem Wachstum und reichem Ertrag

Biotope schaffen – Wasser als Lebenselixier

Wasser als elementares Grundelement hat seine eigene Faszination und ist daher ein Favorit im Gartenbau. Springbrunnen, von klassischen Kaskadenbrunnen bis avangardistischen Modellen gibt es bereits ab 100 Euro. Ein Naturteich von rund 30 qm ist mit 900 bis 2000 Euro zu kalkulieren. Anspruchsvoll in der Haltung sind Kois, da geht es preislich ab 2000 Euro aufwärts. Wasser im Garten ist aktiver Tierschutz, doch auch uns tut es gut. Ein aufblasbarer Whirpool ist bereist ab 300 EUR zu haben, ein wetterfester für 2000 Euro, ist aber dafür eine große Attraktion. Vor dem Preis entscheidet bei einem Pool in erster Linie das Platzangebot, da ein Pool viel Platz saisonal bindet. Preislich ist der Sprung ins Wasser bereits ab 500 Euro möglich.

Die Terrasse als tägliches Stückchen Urlaub

Die Terrasse hingegen, als Verbindung von Haus und Garten, ist ein ganzjähriger Allrounder. Eine Holzterrasse bleibt relativ temperaturneutral, heizt bei Sonne nicht so schnell auf und bindet Kälte. Mit 100 Euro pro Quadratmeter ist das die erste Wahl von Barfuß-Freunden. Eine Terrasse aus Naturstein ist pflegeleichter als Holz und mit 150 Euro pro Quadratmeter zu kalkulieren. Mit rund 60 Euro pro Quadratmeter am günstigsten sind Wood Polymer Composites, sogenannte WPC-Terrassen. Sie bestehen aus einem Holz-Kunststoff-Gemisch.

Einmal im Leben einen Baum pflanzen

Das Grün ist die Seele des Gartens. Hecken ersetzen oder verstecken Zäune und kosten ca. 10 Euro pro Quadratmeter. Bäume sind Kapitalanlagen, ein Garten mit altem Baumbestand hebt den Wert der Immobilie. Ein zwanzig Jahre alter Baum kostet mindestens 800 Euro im Einkauf. Der Rasen ist die Spielfläche, geselliger Aufenthaltsort des Gartens und hat viel zu ertragen. Wenn die Nachsaat vernachlässigt wurde, hilft manchmal nur noch der Austausch durch Rollrasen. Mittlerweile sind sehr gute Qualitäten für 6 Euro pro Quadratmeter zu haben.

Illuminieren – den Garten in Szene setzen

Akzente setzen, das Spiel mit Licht und Schatten, lässt sich mit der richtigen Outdoor-Beleuchtung facettenreich gestalten. Eine stimmungsvolle Beleuchtung bietet einen Mehrwert des Gartens in den Abendstunden. Solarleuchten sind eine umweltfreundliche Möglichkeit.

Gartenideen wahr werden lassen

Ob Pavillon, gemütliche Feuerstelle oder ein Gewächshaus für üppiges Gemüse frei Haus: Jeder hat seine eigenen Vorstellungen und Präferenzen zum Gartenparadies. Und es ist einfacher denn je sie umzusetzen.

Wenn es einfach ansteht den Garten auf Vordermann zu bringen oder ihn als persönliche Wohlfühl-Oase umzugestalten, ist es nicht unbedingt erforderlich seine ganzen Finanzen um- und auszugraben. Speziell für Investitionen im Garten gibt es Finanzierungsmöglichkeiten. Einen schnellen Überblick verschafft der Kreditrechner.

Träume in Grün – Was kosten Investitionen im Garten?
5 (100%) 1 vote